Unsere Veranstaltungen

Sommersemester 2022

Lesung: Ilinca Florian "Als wir das Lügen lernten"

Wann: 27. Mai um 18 Uhr (OEZ) 

Wo: Online auf Zoom

 

Ilinca Florian liest aus ihrem Roman "Als wir das Lügen lernten" (Karl Rauch 2018) und spricht mit Dr. phil. Laura Laza über ihr Schreiben.

 

Roman:  Bukarest, Ende der achtziger Jahre. Der unbeschwerte Sommer, den die Familie am Schwarzen Meer verbracht hat, ist vorbei. Mit dem Herbst und der Rückkehr in die Großstadt ziehen auch die Sorgen des sozialistischen Alltags wieder ein. Die junge Erzählerin berichtet von der Welt der Erwachsenen, den feinen Rissen, die sie durchziehen, und der Frage, die über allem schwebt: Gehen oder bleiben?

 

Zoom-Link: shorturl.at/bsMRY

Meeting-ID: 676 2552 5595

Kenncode: 722958

 

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Kulturforum Bukarest.


Austellung: Ilse Aichinger

Es begann mit Ilse Aichinger (1921 —2021). Erzählen vom Ende her und auf das Ende hin.

 

Ort: Österreich Bibliothek Klausenburg

Horea 7, Erdgeschoss (Mo—Fr, 9—15 Uhr).

 

Mit Ilse Aichinger, so ein von Hans Weigel geprägtes Wort, fing die österreichische Nachkriegsliteratur an. Für mehr als sechs Jahrzehnte blieb Aichinger eine der wichtigsten Stimmen der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur.  Am 1.11.2021 wären Ilse Aichinger und ihre Zwillingsschwester Helga einhundert Jahre alt geworden. Dies möchte das Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten zum Anlass nehmen, auf die von Christine Ivanovic und Sugi Shindo kuratierte Ausstellung „Es begann mit Ilse Aichinger 1921—2021“ aufmerksam zu machen.

 

In Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Kulturforum Bukarest. 

 

Die Ausstellung ist in rumänischer Sprache. 

 

Auch online verfügbar unter: https://online-exhibitions.at/ilse-aichinger/. 


Vortrag: Queere Literatur in Österreich

Download
Veranstaltungsbeschreibung
Beschreibung Vortrag Löwenherz.pdf
Adobe Acrobat Dokument 440.0 KB

Wann? 3. Mai um 19 Uhr OEZ

Wo? Online auf Zoom:

 

Die Buchhandlung Löwenherz ist eine queere Fachbuchhandlung im 9. Wiener Gemeindebezirk und führt vor allem nicht-heterosexuelle Literatur und Filme. Der Vortrag von einem der beiden Leiter der Buchhandlung, Veit Schmidt, basiert auf der Entwicklung der queeren Literatur in Österreich ab dem 19. Jahrhundert. Es wird der Frage nachgegangen, wie queere Literatur zu definieren ist und diese Konzepte anhand ausgewählter literarischer Beispiele (von Peter Rosegger bis Jürgen Bauer) vorgestellt.

 

 

Link zum Zoom-Meeting: https://bit.ly/362dA23

 

Meeting-ID: 695 8291 3278

Kenncode: 777894

 

In Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Kulturforum Bukarest. 


Workshop Kreatives Schreiben

Wann? 4. April um 14 Uhr

Wo? Online auf Zoom

 

Online-Workshop zum Kreativen Schreiben mit der österreichischen Autorin Marlen Schachinger.

 

Anmeldung mit einer kurzen Schreibprobe bis 27. März auf MS Forms.

Alternative Anmeldung per E-Mail an kerstin.katzlberger@ubbcluj.ro

 

Diese Veranstaltung wird in Kooperation mit dem Österreichischen Kulturforum Bukarest durchgeführt.

Download
Weitere Informationen
Schreiben_heißt_vergegenwärtigen_Worksho
Adobe Acrobat Dokument 157.8 KB

2. Buchklub

NEUER TERMIN!

 

Der zweite Leseabend zur österreichischen Gegenwartsliteratur findet am 22. März 2022 statt.

Anmeldung und Bücherauswahl bis 13. März unter diesem Link: https://forms.office.com/r/gp2kibrTkA

 

Zugangsdaten und Scans der Bücher werden nach der Anmeldung zugesendet


Vortrag

16. Februar 2022 um 17 Uhr

Zoom-Zugang: https://bit.ly/32Nfthh

 

Vortrag: “Kaiserlich-königliche Spuren in den Archiven Rumäniens”, präsentiert vom wissenschaftlichen Mitarbeiter Dr. Loránd Mádly.

 

Inhalte: Präsentation der Archivbestände des Rumänischen Nationalarchivs und Vorstellung von Dokumente zur Geschichte der Habsburgermonarchie, von den Anfängen der österreichischen Herrschaft in Siebenbürgen und im Banat bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges.